Gesundheitsladen Bielefeld e.V.
Informations- und Kommunikationszentrum für Gesundheit
In dieser Medien-Datenbank können Sie nach verschiedenen Suchkriterien auswählen oder über alle Felder suchen.
Alle Wörter    Irgendein Wort    Exakter Ausdruck                  Sortieren nach: JAHR oder TITEL

Seite 2 von 10 Ergebnisse 11 - 20 von 96



Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes
Krebs in Deutschland 2005/2006 - Häufigkeiten und Trends
2010, Robert Koch-Institut
AB: Die Broschüre befasst sich mit Krebserkrankungen von 2005 bis 2006. Auf Erkrankungshäufigkeit, Sterblichkeit und Risikofaktoren wird eingegangen.
SW: Politik, Krebsregister, ICD, Kinder, Krebs
Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes
Daten und Fakten: Ergebnisse der Studie "Gesundheit in Deutschland aktuell 2009
2011, Robert Koch-Institut
AB: Ausgewertet werden Fragen zur Gesundheit und Lebenssituation. Möglich ist eine Einschätzung des Gesundheitszustandes und Gesundheitsverhaltens der erwachsenen, deutschsprachigen Bevölkerung.
SW: Politk, Gesundheitsindikatoren, survey, GEDA, chronische Erkrankungen, Gesundheitszustand, Alter, Geschlecht, Bildung
Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes
Daten und Fakten: Ergebnisse der Studie "Gesundheit in Deutschland aktuell 2012"
2014, Robert Koch Institut
AB: Befragung, die Auskunft zum Gesundheitszustand, zum Befinden, zu Lebensgewohnheiten und Lebensumständen, gibt.
SW: Politik
Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes
Gesundheitliche Lage der Männer in Deutschland
2014, Robert Koch Institut
AB: Die gesundheitlichen Unterschiede zwischen Männern und Frauen sowie innerhalb der Gruppe der Männer werden beschrieben und interpretiert.
SW: Politik
Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes
Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Schleswig-Holstein187
2007, Robert Koch-Institut
AB: Der Bericht zeichnet ein umfassendes Bild der gesundheitlichen Situation von Kindern und Jugendlichen in Schleswig-Holstein. Dargestellt werden die gesundheitliche Lage und das Gesundheitsverhalten, die entsprechenden demografischen und sozialen Rahmenbedingungen sowie auch Strukturen der Versorgung. Mit der vom Robert Koch- Institut durchgeführten bundesweiten Studie zum Gesundheitszustand von Ki
SW: Politk, demografische Rahmenbediungen, Gesundheitsverhalten, Gesundheitsgefährdung, Morbidität, Jugendgesundheitsdienst, Früherkennungsuntersuchung, Impfungen
Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes
Kinder- und Jugendlgesundheitssurvey (KiGGS) 2003-2006: Migrationshintergrund
2008, Robert Koch-Institut
AB: Migration prägt in spezifischer Art die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen, ob selbst zugewandert oder in nachfolgenden Generationen geboren. Mit diesem Survey (KiGGS) liegen nun erstmals aussagekräftige Daten zu Gesundheitszustand dieser Gruppe vor. Es wird anhand verschiedener Aspekte der Gesundheit und des Gesundheitsverhalten gezeigt, dass trotz des Aufwachsens eines sehr großen Teils der
SW: Politk, Migrationsspezifisches Gesundheitsverhalten, Gesundheitsgefährdung, Alkohol- und Tabakkonsum Jugendgesundheitsdienst
Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes
Armut, soziale Ungleichheit und Gesundheit
2005, Robert Koch-Institut
AB: Im Mittelpunkt steht die Frage, inwieweit sich eine Auseinanderentwicklung der Lebensverhältnisse - zunehmendes Armutsrisiko - dem Zusammenhand zwischen Bildungschancen und sozialer Herkunft im Gesundheitsstatus der Bevölkerung widerspiegelt. Indem die Expertise auf spezifische Problemlagen hinweist, zeigt sie Anknüpfungspunkte für politische Interventionen zur Bekämpfung von Armut und deren Auswi
SW: Politk
Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes
Telefonischer Gesundheitssurvey des RK-I zu Chronischen Krankheiten
2004, Robert Koch-Institut
AB: Durch das Instrument des Telefon-Interviews ist die Möglichkeit gegeben, zeitnäher als durch die großen Untersuchungssurveys, die in mehrjährigem Abstand durchgeführt werden, Informationen zu Veränderungen von Morbidität und Inanspruchnahme zu erfassen. Darüber hinaus können zusätzliche Aspekte, wie beispielsweise Prävalenz und Inzidenz von anderen Krankheiten, die bisher nicht oder nicht in der e
SW: Politk
Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes
Der Bundesgesundheitssurvey - Baustein der Gesundheitssurveillance in Deutschlan
2002, Robert Koch-Institut
AB: Das Gesundheitssurvey stellt nicht nur für die Gesundheitsberichterstattung eine unverzichtbare Datenquelle dar, sondern dient auch als Grundlage für tiefergehende Analysen im Rahmen von vielfältigen Forschungsprojekten. Der vorliegende Beitrag zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes bildet den Auftakt einer Serie von Publikationen, in denen Ergebnisse aus den Surveydaten präsentiert werden so
SW: Politk
Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes
Daten und Fakten: Ergebnisse der Studie "Gesundheit in Deutschland aktuell 2010"
2012, Robert Koch Institut
AB: Fragen zur Gesundheit und zur Lebenssituation
SW: Gesundheitsdaten; Gesundheitszustand; Gesundheitslage, Gesundheitsberichte, national, Gesundheitsindikatoren, Krebs, psychische Gesundheit

Seite 2 von 10 Ergebnisse 11 - 20 von 96