Gesundheitsladen Bielefeld e.V.
Informations- und Kommunikationszentrum für Gesundheit
In dieser Medien-Datenbank können Sie nach verschiedenen Suchkriterien auswählen oder über alle Felder suchen.
Alle Wörter    Irgendein Wort    Exakter Ausdruck                  Sortieren nach: JAHR oder TITEL

Seite 4 von 6 Ergebnisse 31 - 40 von 51



Menschen mit Demenz brauchen Begegnungen
2005, Causemann, Monika; Kölkebeck, Anja; Riemann, Maria, Arbeiterwohlfahrt (AWO) Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe e.V.
AB: Abschlussbericht des Modellprojektes "Bürgerschaftliches Engagement als neues Qualitätsmerkmal in der Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen in der Altenhilfe"
SW: Neurologische Erkrankungen, Gehirnerkrankungen, Alzheimer, Demenz, Bürgerschaftliches Engagement
Menschen stärken
Geschichten über Selbsthilfe, Engagement und Selbsthilfe
2017, Der Paritätische Wohlfahrtsverband Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.
SW: Beratung, Selbsthilfe und Organisation
Migräne - vorbeugen und behandeln
2007, Krause D.,, Forum Schmrz im Dt. grünen Kreuz
AB: Die vorliegende Broschüre möchte einen Beitrag zur besseren Aufklärung leisten und beschreibt die Entstehung, Ursachen und Symptome der Migräne.
SW: Schmerz, Migräne, Cluster-Kopfschmerz, Betablocker, Kalziumantagonisten, Antikonvulsiva
migration und Gesundheit: Perspektiven für Gesundheitssysteme und öffentliches G
2000, Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf
AB: Beiträge verschiedener Teilnehmer aus den Bereichen des Gesundheitswesens, der Selbsthilfe und der Politik zur Arbeitstagung "Migration und Gesundheit" vom 23. - 25. März 2000. Die Arbeitstagung stellte die Bedeutung der Thematik und den Bedarf nach Austausch und Fortbildung eindrucksvoll heraus. Viele Probleme äußern sich zwar im medizinischen Bereich, haben ihre Ursache aber in kulturellen
SW: Migration und Gesundheit
Migration und öffentliche Gesundheit
2003, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung - Infodienst Migration
AB: Übersicht über migrationsrelevante Medien, In Haft - Tips für Gefangene ohne deutschen Pass, Andere Länder andere Kinder - Feste der Völker, Zuwanderung und Integration in Niedersachsen seitdem Zweiten Weltkrieg, Interkulturalität - eine pädagogische Irritation, IMIS-Beiträge 20/2002, Illegal? Niemand ist ohne Rechte, Psychiatrische Versorgung von Migrantinnen
SW: Migration und Gesundheit
Migration und öffentliche Gesundheit
2003, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung - Infodienst Migration
AB: Übersicht über migrationsrelevante Medien, Gut versorgt? Migrantinnen und Migranten im Gesundheits- und Sozialwesen, Berliner Arztpraxen mit Fremdsprachenkompetenz, Grenzen ernst nehmen - und ihnen den Ernst nehmen, Gutachten zur psychischen, psychosozialen und psychosomatischen Gesundheit und Versorgung von Migrantinnen in NRW, Macht Migration krank?, Lebensarten Foto-Essays zu Migration und Inte
SW: Migration und Gesundheit
Migration und öffentliche Gesundheit
2005, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung - Infodienst Migration
AB: Wegweiser "Gesundheit Hand in Hand", Positionspapier des bundesweiten Arbeitskreises "Migration und öffentliche Gesundheit", Interkulturelle Aspekte in der Altenpflegeausbildung - Arbeitshilfe für die Unterrichtspraxis, Sexualerziehung türkischer Heranwachsender, Interkulturelle Kommunikation in Krankenhaus, Erinnerungskarten mit türkischen Weisheiten, Zwischen den Welten und amtlichen Zuschreibun
SW: Migration und Gesundheit
Mit Musik Demenzkranke begleiten
Informationen und Tipps
2002, Hamberger, Mechthild, Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.
AB: Informationen zum Thema Musik und Demenzkranke, Hilfe durch Musik.
SW: Neurologische Erkrankungen, Gehirnerkrankungen, Alzheimer, Demenzkranke, Hilfe durch Musik, Musik-Biografie
Mit Qualität für die Gesundheit Schwerpunktthema: Digitale Prävention
2015, AOK-Bundesverband
AB: inkl. Regionalteil AOK Rheinland/Hamburg AOK-Präventionsbericht: Leistungen der AOK-Die Gesundheitskasse in der Prävention und Gesundheitsförderung
SW: Prävention; Krankheitsverhütung; Prophylaxe; Vorbeugung, Gesundheitsförderung, Krankenversicherung, national
Mit Rotwein gegen Herzinfarkt
1996, Jones, Frank
AB: Nach neuesten Erkenntnissen senkt Rotwein das Herztod-Risiko um 60%
SW: Herz- Kreislauf- und Gefässerkrankungen, mediterrane Ernährung, Antioxidantien, Wein, Herzinfarkt

Seite 4 von 6 Ergebnisse 31 - 40 von 51